Lifestyle

Otto Waalkes zahlt Eva Hassmann halbe Million

Auch bei den Promis kann sich eine Scheidung lohnen. Zumindest für einen der beiden. Dies hat nun Eva Hassmann erfahren. Nach 17 Jahren Beziehung und 12 Jahren Ehe, wurden die Schauspielerin Eva Hassmann und der Komiker Otto Waalkes geschieden.

Jetzt ein Jahr nach der Scheidung, spricht Waalkes ganz offen über die schwere Zeit und auch darüber, welche finanziellen Kosten ihm durch die Scheidung entstanden sind.

Doch eines ist schon jetzt klar; Die junge Schauspielerin ging als Siegerin aus dieser Scheidung heraus.

Otto Waalkes nimmt Scheidung mit Humor

Während andere Menschen daran verzweifeln, dass die eigene Ehe und somit auch der Traum des gemeinsamen Lebens zerbrochen sind, nimmt der Komiker Otto Waalkes auch das Ende und die damit verbundene Scheidung mit Humor. Erst vor einigen Tagen gab er ein Interview in der „BZ“. Der Berlin er Zeitung sagte er, dass er seiner Ex-Frau die stolze Summe von 500.000 Euro überwiesen habe.

Mit einer solchen netten Summe könnte man sich schon ein schönes Leben machen. Vor einem Jahr ist die Ehe des Ostfriesen und der 25 Jahre jüngeren Schauspielerin geschieden worden. Und natürlich spielen auch bei Promi-Scheidungen die Finanzen eine wichtige Rolle.

Eva Hassmann steht finanziell auf eigenen Beinen

Dabei sei Eva Hassmann aber gar nicht auf das Geld des Komikers angewiesen. Denn die Schauspielerin verdient selbst sehr gut und ist mittlerweile vor allem hinter der Kamera sehr erfolgreich tätig und könnte somit auch selbstständig für ihren Lebensunterhalt sorgen.

Dabei ist Eva Hassmann derzeit als Fotografen sehr gefragt und verkauft ihre Werke in die ganze Welt. Mit dieser Tätigkeit hat die blonde Schöne sogar so viel Geld verdient, dass Sie ihre Werke an ein Künstlerhotel in  Brasilien verkauft. In einem Interview mit der „Gala“ beklagte die Schauspielerin allerdings, dass sie von Otto keinen einzigen Cent gesehen habe. Für Eva Hassmann war es aber immer wichtig finanziell abgesichert zu sein,

Tiefe Verletzung bei Otto?

Natürlich geht au8ch eine Trennung und die Scheidung an einem Komiker, wie Otto Waalkes nicht einfach so spurlos vorbei. In dem Interview mit der „BZ“  erwähnte er immer wieder, dass er die Muse von Eva war. Die verkauften Portraits sind während der gemeinsamen Zeit entstanden, die das Paar in Los Angeles verbracht hatte. Dennoch fehlt dem Komiker das Geld sich selbst ein solches Portrait leisten zu können.

Otto malt seinen Schmerz nieder

Aber auch für den Komiker ist die Kunst zu einer Therapie geworden. Er hat begonnen zu malen. Und das durchaus mit Erfolg. Denn im Sommer haben es 60 seiner Werke in die  der Hamburger Galerie „Udo Lindenberg & more“ geschafft. Mit dem Malen konnte Otto ein wenig Abstand gewinnen und auch zur Ruhe kommen. Zu seinem 65. Geburtstag wünscht er sich eine Frau, mit der nicht nur alt, sondern auch dick werden kann.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.