Lifestyle

Pharrell Williams mit „Happy“ bei den Oscars

Die Oscars begeistern und überraschen jedes Jahr aufs Neue. Und das oftmals schon lange bevor sie losgehen. Während es auch in den letzten Wochen nicht ruhig um die gefeierten Academy Awards 2014 wurde, gab es nun erst eine weitere Neuigkeit.

Dieses Mal dreht sich diese um Pharrell Williams, der bei den Oscars mit dem Song „Happy“ unterhalten wird.

Mit „Happy“ zu den Oscars

Pharrell Williams ist einer der großen Namen in der heutigen Musikszene und aus dieser kaum mehr wegzudenken. Jetzt darf sich der beliebte Sänger über einen Auftritt bei den Oscars freuen, wie unter anderem The Hollywood Reporter meldete.

Dabei wird er mit seinem Song „Happy“ auftreten, den er für den Animationsfilm „Ich – Einfach unverbesserlich 2“ geschrieben hat. Mit diesem Hit hat er bereits für Aufsehen gesorgt, da das Video zum Song auf die Zeitzone des Zuschauers abgestimmt wird und zudem mit so manchem Gastauftritt gespickt war.

Der Song „Happy“ wird bei den Academy Awards aber nicht nur von Pharrell Williams live aufgeführt, sondern ist auch selbst für einen Oscar nominiert. Ob es nach dem Erfolg bei den Grammys nun also auch mit dem begehrten Academy Award funktioniert?

Erfolg bei den Grammys

Schon bei den Grammys konnte Pharrell Williams kräftig abräumen. Drei der beliebten Auszeichnungen nahm er mit nach Hause. Nicht vergessen darf man aber auch den Auftritt, den er gemeinsam mit Stevie Wonder, dem behelmten Erfolgsduo Daft Punk und Nile Rodgers hingelegt hat.

Alone Yet Not Alone disqualifiziert

Jedoch hat nicht jeder hat so viel Glück wie Pharrell Williams. Erst vor wenigen Tagen sorgte der Song „Alone Yet Not Alone“ für Aufregung. Grund dafür: Er wurde nun von den Verantwortlichen disqualifiziert.

Diese sahen gegeben, dass der Künstler Bruce Broughton, der sich gemeinsam mit Dennis Spiegel für den Song verantwortlich zeichnete, unlauteren Wettbewerb betrieben hätte.

So hätte der Songschreiber anderen Beteiligten per E-Mail von seiner Einreichung berichtet und dadurch Werbung betrieben, wie sie so für eine Nominierung für den Academy Award nicht gerechtfertigt sei. Daraufhin wurde der Beitrag disqualifiziert.

Erfolgreich im Geschäft

Pharrell Williams kann sich nicht über mangelnden Erfolg beschweren. Der Rapper wurde jedoch nicht nur mit seinen eigenen Songs und Auftritten bekannt, sondern schreibt auch Songs für andere Künstler und fungiert als Musikproduzent.

Während seiner bisherigen Karriere machte er sich nicht nur einen Namen als Mitglied der The Neptunes, sondern auch als Solokünstler. Aber auch Koproduktionen haben es ihm angetan. So sang er schon an der Seite von Jay-Z, Gwen Stefani, Nelly und Kanye West. Sein Erfolg ist nahezu ungebrochen. Ob nun vielleicht auch noch ein Oscar für „Happy“ drin ist?



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.