Versicherung & Vorsorge

PKV Test 2013: Debeka Testsieger im Map-Report

Auch in 2013 hat das Rating-Unternehmen map-Report private Krankenversicherungen einem Test und Vergleich unterzogen. Wie bereits in den Jahren zuvor konnte auch 2013 die Debeka Krankenversicherung als Testsieger hervorgehen und wurde als die „beste private Krankenversicherung 2013″ gekürt. Sämtliche Testergebnisse zur PKV im Test sind auch auf test-private-krankenversicherung.net nachzulesen. 

Die Untersuchungen wurden in den Kategorien Vertrag, Service sowie Bilanz des Versicherers durchgeführt. Das jährliche Rating gilt als wichtige Hilfe für den Kunden bei der Auswahl des optimalen PKV-Versicherers. Im günstigsten Falle konnte der PKV Testsieger in 2013 100 von 100 Punkten erreichen.

Noten in drei Bewertungsklassen vergeben

Die Bewertungskategorien wurden mit den Noten „m“ für dauerhaft gute Leistungen, „mm“ für dauerhaft sehr gute Leistungen sowie „mmm“ für dauerhaft hervorragende Leistungen bewertet. Positiv fiel auf, dass keiner der getesteten privaten Krankenversicherer aus dem Noten-Katalog herausragte.

Lediglich einmal wurde die Note „m“ vergeben. Die Nürnberger Krankenversicherung erhielt diese Note. Wie bereits im Jahr 2012 wurde die Debeka als Testsieger des Map-Reports präsentiert. Das Koblenzer Unternehmen konnte 79,55 von 100 zu vergebenden Punkten erreichen. Zweiter wurde der Deutsche Ring mit 77,95 von 100 zu vergebenen Punkten.

Dritter wurde die R+V-Versicherung. Das Unternehmen erreichte 74,30 Punkte. Vierter wurde die Signal mit 71,60 Punkten. Auf den fünften Platz kam die DKV. Der Versicherer konnte genau 70 Punkte von 100 zu vergebenen Punkten erreichen.

Fünf beste Unternehmen wurden mit Note „mmm“ ausgezeichnet

Alle fünf PKV-Versicherer wurden mit der Höchstnote „mmm“ bewertet. Erstmals wurde auch die Barmenia sowie die Hallesche Krankenversicherung getestet. Beide Unternehmen konnten die Note „mm“ erreichen. Die Debeka konnte im Teilbereich Service 20,55 von maximal zu vergebenen 25 Punkten für sich verbuchen. Die R+V-Versicherung konnte 19,30 Punkte erreichen, die DKV erreichte 18 Punkte und die Signal 17,60.

Deutscher Ring: Beitrag gleicht Service aus

In der Service-Kategorie konnte der Deutsche Ring hingegen nur 12,95 Punkte erreichen. Während der Deutsche Ring im Bereich Service schlechter abschnitt als die anderen vier besten Versicherer, konnte das Unternehmen im Bereich Beitrag 32 von 35 zu vergebenen Punkten erreichen.

Dies entspricht dem ersten Platz in diesem Teilbereich. Die DKV erreichte 29 Punkte, die Debeka und die R+V-Versicherung erreichten jeweils 26 Punkte. Die Signal Versicherung kam auf 24 Punkte.

Aktueller PKV Test 2013 nicht mit Tests der vergangenen Jahre vergleichbar

Map-Report weist darauf hin, dass der aktuell durchgeführte Test nicht mit den Tests aus dem vergangenen Jahren verglichen werden kann. Dies gelte insbesondere deshalb, weil sich die Kriterien zur Durchführung der Tests durch die Einführung der Unisex-Tarife teilweise geändert haben.

So muss in diesem Jahr beispielsweise die Bewertung des Teilbereichs des Neugeschäftes wegen fehlender Datenbasis ausfallen. Dieser Teilbereich des Bewertungskatalogs dürfte erst wieder im nächsten Jahr mit in das Rating einfließen. Ob sich dann die Bewertungen der einzelnen PKV-Versicherer gravierend ändern dürften, bleibt indes abzuwarten. Map-Report wird einmal jährlich erstellt und bewertet die bedeutendsten PKV-Versicherer.

Kostenlos kann ein PKV Vergleich der aktuellsten Testsieger aus dem Test 2013 von map-Report und anderer Rating-Agenturen wie der Stiftung Warentest / Finanztest angefordert werden.

 



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.