Technik

Raspberry Pi PC: Computer für unter 20 Euro bald im Handel

Die Raspberry Pi Foundation wurde als gemeinnützige Organisation 2009 in Großbritannien gegründet, die Organisation hat sich das Ziel gesetzt, die Begeisterung junger Menschen für Informatik (insbesondere an Schulen) zu fördern. Daneben hat die Stiftung aber auch einen kostengünstigen Computer als Ziel gesetzt, welcher massenhaft auch an Schulen eingesetzt werden soll. Der Einplatinenrechner bedient sich dabei einem ARMv6 Prozessor, mit einer Taktung von 700 MHz. Der Raspberry Pi PC wird 25 Dollar (ca. 19,15 Euro) kosten, die Produktion soll im Dezember anlaufen.

Der ARMv6 Prozessor wurde auch in einigen Smartphones, PDA und Navigationsgeräte schon eingebaut. Damit die Kosten weitestgehend niedrig bleiben, wird eine Version von Linux als Betriebssystem eingesetzt. Dabei wird der Raspberry PC in zwei Versionen angeboten, das so genannte Modell B wird 35 Dollar (ca 26,80 Euro) kosten, bietet aber eine Ethernet-Schnittstelle (z.B. als LAN) und 256 MB (statt 128 MB) Arbeitsspeicher. Als Arbeitsspeicher dienen handelsübliche SDRAM. Die ersten zehn Exemplare werden höchstbietend versteigert.

Die Leistungen sollen sich am Ende sehen lassen, so soll der Raspberry Pi PC auch Filme in HD wiedergeben können (1080p). Der Raspberry Pi PC wird auch als Desktop-Rechner nutzbar sein. Sicherlich ist die Rechenleitung begrenzt, doch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar. Wann genau der Raspberry Pi PC in den Handel kommt, ist nicht genau bekannt, doch sicher ist er kommt in den nächsten Wochen.

 



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.