Finanzen & Recht

RedTube Abmahnung: was tun?

Filme im Internet zu schauen, ist heute für viele Internetnutzer keine Seltenheit mehr. So steigen z.B. die Nutzerzahlen bei YouTube stetig an. Nutzer eines anderen Streaming-Portals erleben gegenwärtig eine böse Überraschung beim Öffnen ihres Briefkastens. Für das angebliche Downloaden von urheberrechtlich geschützten Filmen auf Redtube sollen sie 250 Euro zahlen.

Neben der RedTube Abmahnung wird auch eine unterschriebene Unterlassungserklärung gefordert. Diese Abmahnwelle der Anwaltskanzlei „Urmann und Collegen“ ist bisher beispiellos. Doch was können Betroffene tun?

Schon mehr als 10.000 Redtube Abmahnungen

Viele Empfänger der Abmahnungen sind verunsichert. Für alle Betroffenen sollte zunächst die Devise gelten, nicht zu zahlen. Denn nach den bisher vorliegenden Fakten wurden die IP-Adressen der User auf illegalem Wege besorgt. Verantwortlich dafür ist die Schweizer Firma „The Archive AG“, die erst vor kurzem die Rechte mehrerer Filme erworben hat, die auf Redtube laufen.

Mittels einer speziellen Software wurden die IP-Adressen aller Nutzer erfasst, die sich die Filme, für die die Schweizer die Verwertungsrechte gekauft haben, angeschaut haben. Nichtsahnend wurden dazu die User mit Hilfe eines Skripts beim Anwählen der Webseite von Redtube zunächst auf eine andere Webseite geleitet. Dort erfolgte dann die Aufzeichnung der IP-Adressen.

Liegt Betrug vor?

Erfahrungsberichte von Betroffenen unterstützen diese These. Sollte sich dieses Verfahren bestätigen, legen Anhaltspunkte vor, die auf Computerbetrug in großem Maße schließen ließen. Denn wenn gezielt Internet-Nutzer auf eine gefälschte Webseite zur Ermittlung von Nutzerdaten geführt werden, muss unterstellt werden, dass die vorgeworfenen Urheberrechtsverletzungen ohne eine bewusste Aktion des Abgemahnten selbst initiiert wurden.

Streamen nicht gleich Download

Neben der doch sehr fragwürdigen Ermittlung der IP-Adressen ist auch die Frage, inwieweit die Nutzer überhaupt einen Film heruntergeladen haben, sehr strittig. Daniel Sebastian, der Berliner Anwalt der Firma „The Archive AG“ ist davon überzeugt und sieht auch die Richter am Kölner Landgericht auf seiner Seite. Diese gaben daher dem Auskunftsersuchen von „The Archive AG“ statt.

Medienrechtler, wie Christian Solmecke von der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke, vertreten eine entgegengesetzte Meinung. Redtube ist so wie auch YouTube ein Streaming-Portal und kein Download-Portal. Filme können auf diesen Webseiten zwar angeschaut, aber nicht aktiv heruntergeladen werden.

Damit die Filme allerdings ohne Aussetzer auf dem Bildschirm abgespielt werden können, werden beim Streaming Dateibestandteile auf den Rechnern der User zwischengespeichert. Dies erfolgt aber nur für einige Sekunden. Die Abmahner sehen bereits darin eine Urheberrechtsverletzung.

Kanzlei Urmann und Collegen bekannt für Massenabmahnungen

Dass der Schweizer Filmverwerter die Kanzlei Urmann und Collegen ( U + C )mit der Abmahnaktion beauftragt hat, verwundert nicht. Seit Jahren hat sich diese Kanzlei auf Massenabmahnungen im Bereich unerlaubter Downloads und Filesharing-Börsen spezialisiert. Dabei sehen die Mandatsvereinbarungen zwischen der Kanzlei und ihren Auftraggebern unteranderem Erfolgshonorare vor. Allein auf Grund dieser nach der Bundesrechtsanwaltsordnung unzulässigen Vergütung, können die getroffenen Mandatsvereinbarungen als illegal betrachtet werden.

Was können Betroffene der RedTube Abmahnung tun?

Wichtig für alle bisher von einer Abmahnung betroffenen Internetnutzer: Bisher wurde noch keine einzige Klage gegen einen User eingereicht. Die Abmahnung sollte auf keinen Fall bezahlt werden. Mittlerweile haben sich einige Betroffene anwaltlichen Beistand eingeholt. Die Berliner Kanzlei „Werdemann – von Rüden“ geht bereits gegen „The Archive AG“ rechtlich vor.

Zusätzlich hat Johannes von Rüden Strafanzeige gegen den Anwalt der Schweizer Firma gestellt. Die unrechtmäßige Beschaffung der Nutzerdaten sind ebenso Inhalt dieser Anzeige wie der Verdacht der bewussten Täuschung des Landgerichts Köln.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.