IT & Internet

Samsung Galaxy F 2014 mit Metallgehäuse?

Samsung plant für das Jahr 2014 neben der Veröffentlichung des Galaxy Note 4 und des Galaxy S5 offenbar auch ein Galaxy F. Dass Samsung Galaxy F soll offenbar zusammen mit dem Galaxy S5 der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. Dies berichten mehrere Quellen, darunter auch einige aus Südkorea.

2013: Kritik an Samsung Galaxy wegen Kunststoffgehäuse

Offenbar soll es von dem Samsung Galaxy F bereits einen Prototypen geben. Dieser soll sogar in Europa gefertigt worden sein. Das Galaxy S5 soll demnach zusammen mit dem Galaxy F im März der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Besonderheit des geplanten Galaxy F ist das Gehäuse.

Anders als die bisherigen Smartphones der Galaxy-Reihe soll das neue Smartphone ein Metallgehäuse besitzen. Samsung geriet im vergangenen Jahr mehrfach in die Kritik.

High-End Smartphone verträgt sich mit Kunststoffgehäuse nicht

Grund war die Verarbeitung der Gehäuse der High-End-Smartphones des südkoreanischen Herstellers. Apple, HTC und Sony benutzten für ihre High-End-Smartphones entweder Glas- oder Metallgehäuse (vor allem Aluminium). Das Galaxy S4 hingegen besaß lediglich ein Gehäuse aus Kunststoff.

Bereits hinsichtlich des Galaxy Note 3 geriet Samsung in die Kritik. In Bezug auf das Galaxy Note 3 reagierte das Unternehmen und integrierter auf die Rückseite des Kunststoffgehäuses einen Überzug aus Kunstleder. Dadurch wirkt das Gerät hochwertiger.

Samsung Galaxy F: Funktionen noch unbekannt

Hinsichtlich des neuen Galaxy F gibt es bereits seit mehreren Monaten Gerüchte. Welche Funktionen das neue Smartphone von Samsung haben wird, bleibt derweil im Dunkeln. Vor wenigen Monaten wurde zudem bekannt, dass Samsung in Vietnam Metallgehäuse fertigen lässt. Experten gehen davon aus, dass es sich um die Produktionslinie für das neue Samsung Galaxy F handelt.

Im Zusammenhang mit dem möglichen neuen Smartphone gibt es offenbar sogar bereits eine eigene interne Modellnummer. Diese lautet SM-G900F. Ob es sich hierbei lediglich um eine interne Bearbeitungsnummer handelt oder tatsächlich um die spätere Modellnummer des Galaxy F, bleibt zunächst unbeantwortet.

2K-Display im Gespräch

Experten gehen weiter davon aus, dass das Samsung Galaxy F neben dem hochwertigen Gehäuse auch ein 2K-Display bekommen soll. Die Auflösung soll offenbar 2560 × 1600 Pixel betragen. Mehr an technischen Einzelheiten drang jedoch bislang von dem Galaxy F nicht an die Öffentlichkeit. Insofern dürfte weiteren Spekulationen hinsichtlich der technischen Ausstattung und insbesondere hinsichtlich der Akkuleistung des Geräts weiterhin Tür und Tor geöffnet sein.

Die fehlenden Informationen dürften aber bereits in Kürze zugänglich sein, da dass neue Samsung-Smartphone Galaxy F ja bereits im März zusammen mit dem Galaxy S5 präsentiert werden soll. Insofern dürften Neuigkeiten in Bezug auf die neuste Produktionslinie von Samsung nicht lange auf sich warten lassen.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.