Sport

Schalke 04 vs. Dortmund: Revier-Derby Teil 1 geht an Dortmund

Beim Revier-Derby gewann Dortmund gegen den FC Schalke 04 mit 3:1. In der Halbzeit stand es noch 1:0 für Dortmund. Ein Spieler des BVB überrannte jedoch regelrecht die Gelsenkirchener Mannschaft. Die Rede ist von Henrich Mchitarjan. Noch im Vorfeld des Spiels trat der Trainer des BVB, Jürgen Klopp, auf die Bremse, was die Erfolgsaussichten seiner Mannschaft betraf.

So sagte Klopp wörtlich: “Es ist oft so, dass der, der im Vorfeld als besser dargestellt wird, es schwerer hat im Derby.“ Fraglich blieb dabei jedoch, ob er wirklich seine Mannschaft meinte oder doch die des Gegners. Denn zuletzt konnte Schalke 04 die letzten beiden Partien gegen Dortmund für sich entscheiden.

Spielanpfiff verzögerte sich wegen Feuerwerkskörpern

In der 14. Minute traf bereits Pierre-Emerick Aubameyang für den BVB. In der zweiten Halbzeit trafen dann Nuri Sahin (51. Spielminute) und Jakub Blaszczykowski in der 74. Spielminute für die Dortmunder. Lediglich in der 62. Minute konnte Max Meyer für die Schalker kurzfristig Hoffnung aufkommen lassen. Bereits im Vorfeld des Revierklassikers trafen Fangruppen des BVB und des FC Schalke 04 aufeinander. Die Polizei musste die Gruppen dabei voneinander fernhalten. Bereits vor Spielbeginn sorgten Feuerwerkskörper auf Seiten des BVB-Fanblocks dafür, dass der Schiedsrichter Knut Kircher die Partie zunächst nicht anpfiff und die Spieler wieder in die Kabine schickte. Erst nach rund fünf Minuten pfiff der Schiedsrichter die Partie dann letztlich doch noch an.

Schalker Keeper Timo Hildebrand verhinderte höhere Niederlage

Die Dortmunder präsentierten sich dabei eindeutig als die bessere Mannschaft am heutigen Tage. Obwohl Schalke bereits in der Defensive war, konnte Timo Hildebrand im Tor für die Gelsenkirchener Schlimmeres zunächst verhindern. Ungeachtet der Niederlage dürfte die Niederlage auf der Schalker in der Rückrunde bereits für heiße Diskussionen auf beiden Seiten sorgen. Während der BVB durch den heutigen Sieg als Bayern-Jäger Nummer eins gilt, verschlechterte sich der FC Schalke 04 vorläufig auf den fünften Tabellenrang.

Schalke kann noch in Bundesliga in Spitzengruppe aufsteigen

Die Saison ist jedoch noch jung und trotz der Niederlage der Schalker in der Champions League und im Revier-Derby muss dies noch lange nicht der Abschied von eine der Spitzenposition in der Fußballbundesliga für die Gelsenkirchener bedeuten. Allerdings dürfte die heutige Niederlage ziemlich ans Gemüt der Schalker Spieler gehen. Und auch die Fans des FC Schalke 04 dürften nicht begeistert von der Niederlage gegen den Erzrivalen aus Dortmund sein. Ungeachtet dessen gilt es, für die Gelsenkirchener nun die Gedanken auf den Rest der Saison zu richten und das bestmögliche für die Mannschaft, die Fans und die Stadt Gelsenkirchen herauszuholen.

 



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.