Lifestyle

Sesamstraße: Macher bestätigen- Ernie und Bert werden nicht heiraten!

Die Aktivistin Lair Scott aus Illinois hatte vor wenigen Tagen eine Online-Petition ins Leben gerufen, die eine Heirat zwischen Ernie und Bert aus der Sesamstraße fordert, um Toleranz für Homosexualität auch Kindern nahe zu bringen, bislang haben  7300 Personen die Petition unterzeichnet. Ernie und Bert, die seit Beginn der Sesamstraße 1969 eine gemeinsame Wohnung teilen und auch ansonsten keine Anstalten treffen um Frauenbekanntschaften zu machen, eignen sich laut Darstellung der Petition um gegen Homophobie bei Kindern anzugehen. Die Macher von der Sesamstraße sagten schon 2007: “ Sie sind nicht homosexuell, sie sind nicht heterosexuell, sie sind Puppen. Sie existieren unterhalb der Taille nicht.“

Auch auf Facebook gibt es eine Gruppe die eine Heirat von Ernie und Bert fordern, bislang zählt die Gruppe 3000 Mitglieder. Ernie und Bert teilen sich seit 40 Jahren ein gemeinsames Schlafzimmer, haben aber getrennte Betten. Sie sollen auch menschliche Züge besitzen, haben aber laut Aussage der Macher kein sexuelles Leben. Sie sind weiterhin beste Freunde, so die Macher.

Die Kindersendung Sesamstraße wurde 1969 vom TV-Produzenten Joan Ganz Cooney und dem Psychologen Lloyd Morrisett entworfen, sie soll den Kindern an der Mattscheibe sinnvolle Inhalte nahebringen. Die Sendung wird in über 120 Länder ausgestrahlt und zählt 120 Millionen Zuschauer.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.