Wirtschaft

BSI: Passwort-Klau von Email-Postfächern große Bedrohung

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat bekannt gegeben, dass 16 Millionen Online-Nutzerdaten gestohlen wurden. Der Datenklau betrifft Passwörter für Email-Postfächer.

Dies ist nicht nur sehr ärgerlich, sondern in den Augen der Experten auch eine große Bedrohung für die Bürger. Denn mit diesen Daten kann eine Menge Unheil angestellt werden.

Diebstahl der kompletten digitalen Identität

Der aktuelle Fall, den das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) aufgedeckt hat, handelt nicht von einer Infizierung der Rechner. Vielmehr geht es darum, dass Bürgern die komplette digitale Identität gestohlen wurde. Und genau dies kann in der heutigen Zeit zu gravierenden Problemen führen.

In der Vergangenheit gab es immer wieder solche Zwischenfälle, doch noch nie war die Dimension so beachtlich. Die Experten sind erschrocken über die Zahl der Betroffenen und können die Bürger nur waren. Denn von den kriminellen Organisationen werden diese Formen der Internetkriminalität im sehr großen Stil genutzt.

Passwort Diebstahl seit Dezember 2013 bekannt

Das BSI habe aber bereits seit Dezember 2013 von dem aktuellen Fall gewusst. Es wurde aber eine entsprechende Vorbereitung benötigt, um entsprechend darauf reagieren zu können. Bereits am Dienstagabend wurden etwa 120.000 Bürger darüber informiert, dass sie betroffen sind und ihre Passwörter ausspioniert wurden.

Bisher wurde vom BSI nur bekannt gegeben, dass rund 16 Millionen E-Mail-Adressen und die dazugehörigen Passwörter durch Hacker gestohlen wurden. Aufgrund des laufenden Verfahrens sagte das BSI aber noch nicht, wer und wo die Daten gestohlen wurden.

Gefahr nicht unterschätzen

Weiterhin warnte das BSI auch davor, die Gefahr nicht ernst zunehmen. Denn sicherlich geht es den Hackern nicht um die E-Mails, die entsprechend gelesen werden können. Vielmehr geht es darum mit der Kombination aus E-Mail und Passwort sich bei diversen Plattformen anzumelden oder auch Online-Shops nutzen zu können. Denn viele Internetnutzer benutzen immer die gleiche Kombination aus E-Mail und Passwort für das Leben im Internet.

Die digitale Identität

Das heutige Leben wird in vielen Bereichen über das Internet abgewickelt. Shoppen, mit Freunden chatten oder auch Online-Banking. All diese Sachen gehören dazu. Dafür werden mitunter eine E-Mail-Adresse und das passende Passwort benötigt. Auch Bequemlichkeit nutzen viele Menschen immer die gleiche Kombination. Kennt also ein Hacker erst einmal die digitale Identität stehen ihm eine Menge Türen auf.

BSI Email-Prüfung: welche Postfächer sind betroffen?

Es ist jetzt auf jeden Fall wichtig zu überprüfen, ob die eigene E-Mail-Adresse von dem Diebstahl betroffen ist. Das BSI hat eine entsprechende Seite eingerichtet. Hier kann mit einem Sicherheitstest überprüft werden, ob die E-Mail-Adresse auch von den Hackern gestohlen wurde.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.