Sport

Gewinner der Australian Open 2014: Wawrinka besiegt Nadal

Überraschung in Melbourne. Im Finale der Australian Open besiegt Stanislas Wawrinka die Nummer 1 der Welt Rafael Nadal aus Spanien.

Überlegen und deutlich triumphiert der Schweizer mit 6:3, 6:2, 3:6 und 6:3 gegen Nadal. Der Spanier musste sich mehrfach am Rücken behandeln lassen und konnte die Partie nur unter Schmerzmitteln beenden.

Wawrinka nach dem Spiel: „Letztes Jahr habe ich verloren und danach jede Menge geweint. Dieses Jahr weiß ich immer noch nicht, ob ich träume.“

Wawrinka jetzt auf Platz 3 der Weltrangliste

In zwölf Spielen zuvor gegen Nadal konnte Wawrinka nicht einmal einen Satz gewinnen. Bei seinem ersten Sieg krönte er sich gleichzeitig zum König von Australien. Schöner Nebeneffekt: durch den Sieg überholt Wawrinka sogar seinen Landsmann Roger Federer und belegt nun Platz 3 in der Weltrangliste. Der Spanier Nadal bleibt trotz der schmerzhaften Niederlage auf Platz 1.

Der Sieg bei den Australian Open ist gleichzeitig Wawrinkas erster Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier. Im Viertelfinale konnte der Schweizer bereits den von Boris Becker trainierten Serben Novak Djokovic aus dem Turnier werfen.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.