Sport

Skispringen: DSV-Adler Martin Schmitt beendet Karriere in Willingen

Skisprung-Altmeister Martin Schmitt steht vor seinem letzten Absprung. Alles deutet auf ein baldiges Karriereende hin. Angeblich soll Schmitt im Rahmen des Weltcup-Springens vom 31. Januar bis 2. Februar in Willingen offiziell verabschiedet werden. Eine offizielle Bestätigung von Schmitt steht allerdings noch aus. Gleiches gilt für den DSV.

Martin Schmitt vor seinem letzten großen Flug

Bereits seit geraumer Zeit halten sich die Gerüchte um ein angebliches Karriereende des viermaligen Weltmeisters hartnäckig. Schon in den letzten Jahren hatte Schmitt arge Probleme mit den jüngeren Konkurrenten mitzuhalten. Obwohl Schmitt bereits seit zwei Jahren nicht mehr zum A-Kader der DSV-Adler gehört, konnte er noch für die ein oder andere Überraschung sorgen. Zuletzt konnte er bei der Vierschanzentournee im vergangenen Winter noch einmal auf sich aufmerksam machen als er zunächst lediglich in der deutschen Gruppe sprang, sich jedoch durch überzeugende Leistungen zurück ins Weltcup-Team kämpfte.

Auch in diesem Jahr hatte Schmitt sich vorgenommen durch starke Leistungen in den A-Kader zu rutschen. Und, obwohl er auch diesmal wieder ansprechende Leistungen zeigte, machte ihn Bundestrainer Werner Schuster einen Strich durch die Rechnung. Schuster setzte auf seinem Stamm. Damit war klar, dass für den Olympiasieger von 2002 kein Weg zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi führen wird.

Traum von Olympia in Sotschi geplatzt

Fest steht, dass Schmitt beim Weltcup in Willingen dabei sein wird. Ob er dann allerdings lediglich nur in der deutschen Gruppe springen wird oder sich noch einmal seinen Fans beim Weltcup zeigen kann, ist noch unklar. Mit 30.000 Zuschauern würde die Mühlenkopfschanze in Willingen jedenfalls einen würdigen Rahmen für den Abschied geben.

Schmitts Karriereende ist gleichbedeutend mit dem Ende einer Ära und schließt den Generationswechsel im DSV-Team ab. Seit 2007 prägte Schmitt gemeinsam mit Sven Hannawald – bis zu dessen Rücktritt – das deutsche Skispringen.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.