Newsticker

Sudan und Südsudan vereinbaren erstes Grenzabkommen

Erstmals nach der Unabhängigkeitserklärung Südsudans am 9. Juli 2011 hat der neueste Staat auf der Weltkarte ein Grenzabkommen mit dem Sudan vereinbart, im besagten Grenzabkommen wird der transnationale Verkehr zwischen beiden Staaten geklärt. Vertraglich festgehalten ist die Einrichtung von insgesamt zehn Grenzübergängen zwischen den beiden Staaten. Dennoch ist die Atmosphäre zwischen Sudan und Südsudan angespannt, seit Mai hat der Sudan ein Handelsembargo über Südsudan verhängt, darunter leidet die Wirtschaft im Süden. Im Gegenzug stellt der Sudan den Vorwurf in den Raum, der südsudanesische Staat würde bewaffnete Gruppen in der Region Südkordofan (im Bundesstaat Dschanub Kurdufan an der Grenze zum Südsudan) unterstützen und damit den inneren Konflikt anheizen. Das aktuelle Grenzabkommen wurde von der Afrikanischen Union unter Vermittlung des ehemaligen Südafrikanischen Präsidenten Thabo Mbeki initiiert.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.