Finanzen & Recht

Test Private Krankenversicherung 2013: Testsieger Morgen&Morgen

Eine gute private Krankenversicherung zeichnet sich aus durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Neben einem günstigen Preis spielen viele weitere Kriterien bei der Bewertung einer guten Privaten Krankenversicherung eine Rolle. Um die möglichst beste Private Krankenversicherung (PKV) für sich zu finden, kann es helfen, sich PKV-Tests oder PKV-Ratings näher anzusehen. Der aktuelle Private Krankenversicherung Test 2013 stammt von der Rating-Agentur Morgen & Morgen.

Das aktuelle PKV-Rating von Morgen & Morgen wurde anhand von zehn untersuchten Kriterien erstellt. Dabei gab es elfmal besonders gute Noten, aber auch zwölfmal schlechte Noten. Untersucht wurden die privaten Krankenversicherer hinsichtlich verschiedener Parameter. Unter anderem wurden die Solidität, das Wachstum und die Kosten von dem Analysehaus Morgen & Morgen näher betrachtet. Insgesamt wurden 33 PKV-Unternehmen analysiert.

PKV Test 2013: Debeka Krankenversicherung nur auf dem zweiten Platz

Dabei erhielten lediglich vier private Krankenversicherungen im Test die beste Note. Elf PKV-Unternehmen wurden mit einer überdurchschnittlichen Note ausgezeichnet und zwölf PKV-Versicherungsunternehmen wurden mit schwachen oder sehr schwachen Noten beurteilt. Zu den Gewinnern des PKV-Ratings gehören die Alte Oldenburger und die DEVK. Auch die Mecklenburgische sowie die Provinzial wurden mit “ausgezeichnet“ bewertet. Im vergangenen Jahr befanden sich die Provinzial sowie die Mecklenburgische noch auf dem zweiten Platz. Im Vergleich zum letzten Rating verlor die Debeka und kommt jetzt nur noch auf ein “sehr gut“. Von diesen Testergebnissen unterscheiden sich die Testberichte aus dem PKV Vergleich der Stiftung Warentest teils erheblich.

Morgen & Morgen PKV Rating: HUK-Coburg und ARAG im unteren Notenbereich

Schwache Noten gab es für die Gothaer, die DBV sowie die AXA und die Mannheimer Krankenversicherung. Im unteren Notenbereich, aber ein wenig besser wurden die Central, die ARAG, die HUK-Coburg, die BBKK, Münchener Verein, die uniVersa, die Württembergische und die UKV-Union bewertet. Insgesamt zehn Analysekriterien wurden von Morgen & Morgen zugrunde gelegt. Neben der Eigenkapitalquote wurden die Abschlusskostenquote, die Nettoverzinsung, die Bewertungsreservequote, die Versicherungsgeschäftsergebnisquote, die RfB-Quote sowie dieRfB-Rückführungsquote, die Verwaltungskostenquote sowie die Wachstumsrate der Vollversicherten und Ergänzungsversicherten betrachtet. Untersucht wurden dabei die vergangenen fünf Jahre.

Allianz und Signal Krankenversicherung mit „sehr gut“ ausgezeichnet

Verglichen mit der Vorjahresbetrachtung erhalten diesmal vier statt drei private Krankenversicherungen die beste Note. Weitere mit “sehr gut“ ausgezeichnete PKV-Unternehmen sind die Allianz, die Signal, die LVM und die R+V Krankenversicherung. Morgen & Morgen zeigt durch sein PKV-Rating auf, dass es nicht nur wichtig ist, einen geringen Beitrag in der PKV sein Eigen zu nennen, sondern auch eine gut wirtschaftende Versicherungsgesellschaft zu haben.

Ein geringer PKV-Beitrag ist jedoch nur dann gewährleistet, wenn die von Morgen & Morgen zugrunde gelegten Analysekriterien entsprechend positiv ausfallen. Insofern lässt sich anhand des aktuellen PKV-Ratings von Morgen & Morgen auch feststellen, inwieweit ein PKV-Unternehmen für den Kunden als nachhaltig in Bezug auf ein mögliches Versicherungsverhältnis zu beurteilen ist.

Beste Private Krankenversicherung im Test der Stiftung Warentest

Neben den Rating-Agenturen unterzieht auch die Stiftung Warentest in ihrem PKV Test die privaten Krankenversicherungen einem Vergleich und stellt die jeweils beste private Krankenversicherung als Testsieger fest. Auch hier lohnt die Betrachtung der Bewertung, Empfehlung und Erfahrung der Stiftung Warentest in Bezug auf die Private Krankenversicherung.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.