Wirtschaft

Twitter: saudische Kingdom Holding Company beteiligt sich mit 300 Millionen Dollar

Nach mehrmonatigen Verhandlungen verkündet Twitter nun, dass die saudische Holding  Kingdom Holding Company mit 300 Millionen Dollar sich an dem Mikroblogging-Netzwerk beteiligen wird. Die Kingdom Holding Company befindet sich zu 94 % im Besitz des saudischen Milliardärs Prinz al-Walid ibn Talal Al Saud, seines Zeichens einer der reichsten Menschen der Welt (laut Forbes 2010 mit 19,4 Milliarden Dollar auf Platz 19). Die Holding ist nach Nennwert das drittgrößte unternehmen aus Saudi-Arabien.

Nach eigenen Angaben möchte die Holding in zukunftsträchtige Unternehmen investieren, die gleichzeitig eine weltweite Bedeutung inne haben. Bislang hält das Unternehmen Anteile an namhaften Unternehmen wie Apple (mit 5 % aller Aktien), News Corporation (7 %), Disneyland Paris (17,3 %), daneben führt das Unternehmen Anteile von Amazon, AOL/Time Warner, Coca Cola, Citigroup, McDonalds und Procter&Gamble. Eine Holding von Weltformat sozusagen, dabei hat Prinz Talal Al Saud lediglich 6 % der firmeneigenen Aktien ausgegeben, der Rest verbleibt in seiner Hand.

Nun will die Kingdom Holding auch in Soziale Netzwerke investieren, diese würden in Zukunft nachhaltig die Medienlandschaft maßgeblich ändern. Twitter werde Teil dieser Entwicklung und könne diesen Trend monetär umwandeln. Seit 2006 bietet Twitter 160 Zeichen, um der Welt Wichtiges und Banales mitzuteilen.  Weltweit sind über 100 Millionen Nutzer über Twitter aktiv, derzeit werden täglich 250 Millionen so genannter „Tweets“ veröffentlicht.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.