IT & Internet

Valve: Bald genug Spiele unter Linux?

Valve will die Spieleplattform Steam für Linux fit machen. Valve arbeitet dem Vernehmen nach bereist an einer ersten Spieleportierung für Linux. Höchstwahrscheinlich ist noch im Laufe des Jahres mit einer Steam-Veröffentlichung für das Betriebssystem Linux zu rechnen. Als erstes Linux-portiertes Spiel soll demnach „Left 4 Dead 2“ auf den Markt gebracht werden, heißt es.

Migrieren zukünftig viele Windows-User?

Wie es heißt, will sich Valve auch bei anderen Unternehmen für eine größere Unterstützung von Linux einsetzen. Ein offizielles Datum für eine mögliche Veröffentlichung ist derzeit noch nicht bekannt. Wenn Valve tatsächlich die Portierung zu Linux vornimmt, dann dürfte für Windows-Nutzer auch die letzte Hürde für einen Wechsel zu Linux fallen. Bislang hieß es oftmals, dass Linux ja toll sei, aber es eben keine Spiele unterstützen würde. Wenn nun Spiele zu Linux portiert werden, dann dürfte dieses Argument zukünftig entfallen und zu einer weiteren Ausbreitung des auch vor Malware nahezu sicheren Betriebssystems beitragen.

Ubuntu 12.04 wird veröffentlicht

Derweil rückt der Veröffentlichungstermin des neuen Ubuntu Releases immer näher. Bereits am 26. April soll das neue Ubuntu 12.04 veröffentlicht werden. Dabei handelt es sich um eine LTS-Version (Long Term Support). Canonical, die Entwicklerfirma sichert dabei fünf Jahre technischen Support zu.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.