Technik

Wenn virtuelle Affen das Komplette Werk von Shakespeare schreiben

Einigen Millionen virtuellen Affen steht die Beendigung des kompletten Werkes von Shakespeare bevor, genauer der Programmierer  Jesse Anderson aus den USA hat sprichwörtlich Millionen von Affen willkürlich auf die Tastatur einhauen lassen um dann zufällig die Werke Shakespeare´s zu erhalten. Die Rolle der Affen haben dabei kleine Programme übernommen, die das Verhalten von Affen an der Tastatur nachahmen. Dabei benutzte Anderson das Cloud-Computing System von Amazon (Amazon EC2) und konnte somit die Berechnung von zu Hause aus an seinem Heim-PC vornehmen. 

Anderson geht bei diesem Versuch der Frage nach, ob per Zufallsprinzip Originalbeiträge von Shakespeare entstehen könnten. Die virtuellen Affen wurden auf den Server des Cloud-Computing Systems hochgeladen, wo sie anschließend auf die Tastatur einhacken durften. Ein Überprüfungsprogramm kontrollierte anschließend die eingetippten Zeilen und treffende Beiträge wurden aussortiert. Bislang hätten die virtuellen Affen 99,99 % der Werke vervollständigt, sie durften seit dem 21. August ihre virtuellen Finger wund schreiben. Um den Aufwand ein wenig zu minimieren, wurden Leerstellen und Kommazeichen nicht berücksichtigt. Dennoch liegen über 5,5 Trillionen mögliche Kombinationen mit dem englischen Alphabet vor. Als Referenz wurden die Shakespeare-Werke aus dem Guttenberg-Projekt verglichen.

Für die Berechnung zahlt Anderson pro Tag umgerechnet 14,30 Euro an Amazon. Damit macht er sicherlich ein wenig Werbung für das Unternehmen, weist aber gleichzeitig auf mögliche Entwicklungen der Internetnutzung in der Zukunft hin. Das Cloud-Computing System zeichnet sich jetzt schon ab, wenn Unternehmen wie Microsoft die Nutzung von Office inzwischen als Online-Variante anbietet. Das Betriebssystem von Google (Chrome OS) ist auf die Nutzung im Internet abgestimmt, viele Komponenten sind ausgelagert und liegen auf den Servern von Google. Deshalb ist man stets auf eine Internetverbindung angewiesen, im Gegenzug können aber Ressourcen im Internet gebündelt und nach Bedarf abgefragt werden. So wie jetzt, wenn erstmals virtuelle Affen das Werk Shakespeare´s schreiben.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.