Gesundheit

WLan & Handy-Strahlung: Gefahr unterschätzt?

Wie schädlich WLAN und die Strahlung von Handys & Co sind fragen sich täglich viele Menschen und auch Forscher sind zu erstaunlichen Ergebnissen gelangt. Doch auch ohne Studien ist es simpel für jeden zu Hause nachzuprüfen, wie schädlich die durch WLAN und Smartphones-Strahlung in den eigenen Räumen wirklich ist.

Eine nicht empirische Studie aus Dänemark läßt aufhorchen. Sind tatsächlich die Mobilfunkstrahlen für das Eingehen der Kresse verantwortlich oder weist der Versuch Fehler auf?

Nicht wissenschaftliche Studie zu WLAN Strahlung in Wohnraum

Fünf Mädchen aus Dänemark starteten vor Kurzem einen ganz einfachen Versuch, den fast jeder zu Hause nachmachen kann. Die Mädchen nahmen zwei identische Räume. In einen Raum stellten sie einen WLAN-Router, in den anderen nicht.

In beiden Räumen befanden sich Kresse-Schalen. Die Mädchen achteten penibelst darauf, dass ansonsten alles annähernd identisch war: Temperatur, Lichteinstrahlung, Wassermenge.

Ergebnisse lassen Gefahr durch WLAN Strahlen vermuten

Nach 12 Tagen kamen sie zu einem unglaublichen Ergebnis: Die Kresse in dem Raum ohne WLAN war einfach wunderbar, so wie sie sein sollte. Schön gewachsen mit sattem Grün. Die Kresse in dem Raum mit dem WLAN-Router sah jedoch erschreckend aus. Sie war braun, kaum entwickelt und es zeigten sich sogar leichte Mutationen.

Um das Ergebnis zu untermauern machten sie den Test noch einmal und kamen zum gleichen Ergebnis. Zwar handelt es sich hier um kein professionelles wissenschaftliches Experiment, doch lässt es alle aufhorchen.

Negative Auswirkungen von Mobilfunkstrahlen unbestritten

Wissenschaftliche Studien zum Thema Mobilfunk und Strahlung finden sich genügend, in denen nachgewiesen wird, dass zum Beispiel Schäden am Erbmaterial, Veränderungen im Gehirn, Erhöhtes Tumorrisiko, Kopfschmerzen sowie Schlafstörungen auftreten können.

Natürlich müssen sich die Hersteller von WLAN-Routern und anderen strahlenden Geräten an gesetzliche Vorgaben halten, um den Schutz der Gesundheit zu gewährleisten. Doch diese Werte unserer Regierung können bestenfalls als maximale Grenzwerte verstanden werden.

Laut dem Experten Strahlenbiologe Prof. Dr. med. Edmund Lengfelder kann es nicht gesund sein, wenn der Körper ständig diesen Stahlen ausgesetzt ist. Die Langzeitfolgen davon seien nicht absehbar. Das Bundesamt für Stahlung dagegen gibt Entwarnung und rät dennoch sich weniger in den Feldern der Strahlung aufzuhalten.

Die Summe aller elektromagnetischen Felder im Haushalt

Aber das WLAN alleine ist es nicht, was uns gesundheitlich belastet. Es sind weitere Geräte die ebenfalls elektromagnetische Felder ausstrahlen wie zum Beispiel die Mikrowelle, das schnurlose Telefon, Babyphone, Stereoanlage, Alarmsystem, Rolladensystem, Amateurfunk, Bewegungsmelder, Radio- und Fernsehsender, Radar und viele andere.

Schutz vor Strahlung

Dennoch muss man nicht in Panik ausbrechen. Um sich grossteils davor zu schützen genügen meist schon einige Tips:

So soll man beim Telefonieren mit dem Handy am besten ein Headset benutzen und das surfen mittels Handy auf WLAN verlegen. Vor allem soll das Mobiltelefon nie am Körper getragen werden. Männer tragen ihr Handy jedoch bevorzugt in der Brust- oder Hosentasche, hier kann es zu Herzproblemen oder Sterilität kommen.

Beim surfen zu Hause kann man einfach auf das WLAN verzichten und über Kabel ins Netz gehen.

Das Festnetztelefon muss nicht kabellos sein, in der Tat ist es so, dass Kabeltelefone wieder im kommen sind.

Die Schlafräume oder sogar ganze Wohnungen kann man zum Schutz abschirmen, doch muss man sich darüber im Klaren sein, dass dann die Datenübertragung nicht mehr funktioniert. Hier gibt es Schutztapeten, Folien und/oder spezielle Gewebe, die in den Putz eingearbeitet werden.

Jedoch sollte man für solche Aktionen einen Strahlenfachmann und Elektriker zu Rate ziehen, welche bei einem Umbau oder Neubau eine Gesamtplanung der Hauselektrik machen.

Quellen:

http://www.n24.de/n24/Wissen/Mensch-Natur/d/4007130/wlan-macht-pflanzen-krank.html

http://www.elektrosmog-und-gesundheit.de/studien-zur-wirkung-von-mobilfunkstrahlung/

http://www.n24.de/n24/Wissen/Mensch-Natur/d/4009648/wie-schaedlich-ist-wlan-strahlung-fuer-den-menschen-.html

http://www.wlan-abschirmung.de/



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.