Newsticker

Yen auf einem 11-Monats-Tief zum Dollar

Der Abwärtstrend der japanischen Waährung Yen gewinnt weiter an fahrt, nun befindet sich der Yen auf einem 11-Monats-Tief zum Dollar. Demnach müssen 84,18 Yen für einen Dollar aufgebracht werden, noch Ende Februar lag dieser Wert bei 80,3 Yen, und da schrillten schon die Alarmglocken in Japan. Auf der anderen Seite profitieren die Exporteure aus Japan durch einen schwachen Yen, doch der Einkauf von Rohstoffen im rohstoffarmen Japan verteuert sich wiederum. Der Anstieg des Wechselkurses ist auf die Stabilisierung der US-Wirtschaft zurückzuführen, die Arbeitsmarktdaten zeigen auf, dass im Februar 227.000 neue Jobs in den USA entstanden sind. Dies beflügelt den Dollar und lässt die US-Notenbank wahrscheinlich die Niedrigzinspolitik beenden (was sich wiederum auf den Goldpreis auswirkt). Die japanische Wirtschaft schwächelt derzeit, daran konnte bislang auch ein Konjunkturpaket von zehn Billionen Yen (130 Milliarden Dollar) nichts ändern.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.