Versicherung & Vorsorge

Zusatzversicherung für Naturheilkunde und Heilpraktiker

Immer mehr Versicherte der gesetzlichen wie auch der privaten Krankenversicherung setzen auf die Kraft der Natur. Statt synthetischer Arzneimittel verlangen immer mehr Versicherte sanfte Alternativen aus der Naturheilkunde. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach Krankenzusatzversicherungen für Naturheilverfahren.

Ob Osteopathie oder Homöopathie, ob Akupunktur oder Bio-Feedback, alternative Heilmethoden boomen und erfreuen sich nicht zuletzt deshalb so einer großen Beliebtheit, weil immer mehr wissenschaftliche Studien zu dem Ergebnis kommen, dass naturheilkundliche Verfahren entweder die gleiche oder sogar eine bessere Wirkung aufweisen als die synthetischen Arzneimittel.

Der Vorteil der naturheilkundlichen Verfahren liegt jedoch in den wenigen Nebenwirkungen. Nicht umsonst wird von der sanften Medizin gesprochen. Da wundert es kaum, dass auch die Versicherungsunternehmen den Trend erkannt haben und entsprechende Zusatzversicherungen für gesetzlich Krankenversicherte aufgelegt haben.

Gothaer mit überdurchschnittlichem Wachstum im Bereich der Zusatzversicherungen

Privat Krankenversicherte haben oftmals einen naturheilkundlichen Basisschutz bereits in ihrem gewählten PKV-Tarif enthalten. Im Bereich der naturheilkundlichen Zusatzversicherung kann die Gothaer Krankenversicherung mittlerweile auf einen jahrelangen Erfahrungshorizont zurückblicken.

Im Bereich der diesbezüglichen Zusatzversicherung erfährt die Gothaer deshalb nicht umsonst ein überdurchschnittliches Wachstum. Dies bestätigt auch Michael Kurtenbach, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Krankenversicherung. Nicht umsonst sieht die Gothaer in dem Segment der Naturheilkunde noch viel Potenzial nach oben.

Im Zeitraum von 2008 bis 2011 hat die Gothaer nach eigenen Angaben rund 70500 neue Kunden im Bereich der Zusatzversicherungen gewonnen. Im gleichen Zeitraum gewann die Gothaer nur 7500 vollkrankenversicherte Kunden.

Vergleich der Anbieter oft nicht leicht

Weil das Angebot an Versicherungszusatzleistungen für naturheilkundliche Leistungen sowie Heilpraktikerzusatzversicherungen jedoch unübersichtlich ist, lässt sich ein Vergleich der unterschiedlichen Leistungen nur schwer anstellen. Elke Weidenbach, Versicherungsexpertin der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, empfiehlt daher, sich zunächst eine Auflistung der Erwartungen an die Versicherung zu machen und dann die einzelnen Angebote miteinander zu vergleichen.

Der Tarif der Gothaer Medi Ambulant übernimmt beispielsweise rund 80 Prozent der Heilpraktikerleistungen. Andere Verträge erstatten zwischen 50 und 100 Prozent. Wichtig ist, zu beachten, dass der Versicherer bis zur Höchstgrenze des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker Erstattungen leistet.

Debeka Zusatzversicherung mit Heilpraktikerbehandlung

Mit ihrem Krankenzusatz Tarif GKV Plus und GA bietet die Debeka Krankenversicherung die Zusatzversicherung auch für für gesetzlich Versicherte. Im Zusatzkrankenversicherung Test der Stiftung Warentest in der Ausgabe 01-2011 wurde die Debeka Versicherung mit „gut“ bewertet.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.